A Travellerspoint blog

This blog is published chronologically. Go straight to the most recent post.

Lago Atitlan

Nach vier schoenen Tagen in Antigua, ging unsere Reise weiter an den Atitlansee, der nach Huxley der schoenste See der Welt sein soll.
Der See ist umgeben von Bergen, Hoehen und Vulkanen und liegt auf 1560 m. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei 19 Grad. Am Abend wird es hier ganz schoen kalt.
DSCN01321.jpg
DSCN0134.jpg
RSCN0173.jpg
Vom Pier aus, kann man mit den Lanchas die anderen Doerfer rund um den See besuchen. Auffaellig sind die verschiedenen Trachten der Leute jedes einzelnen Dorfes.
DSCN0148.jpg
RSCN0187.jpg
SSCN0212.jpg
RSCN0186.jpg
Was man unbedingt erleben muss, ist ein Sonnenuntergang am See.
DSCN0158.jpg
Seit gestern dem 30.01. besuchen wir auch wieder einen Spanischkurs, diesmal mit Einzelunterricht.
Wir fuehlen uns wieder wie kleine Schulkinder
DSCN0137.jpg
DSCN0138.jpg

Posted by Tikenjah 16:53

Semuc Champey

Der Osten des Alta Verapaz ist ein Gebiet mit smaragdgruenen Fluessen, die ueber Kalkterrassen fliessen, aus Hoehlen austreten, als Wasserfaelle ueber Steilstufen herabstuerzen, Wildwasserstrecken bilden oder gar in der Erde versickern und als sprudelnde Quellen andernorts wieder zum Vorschein kommen.
In Semuc Champey hat sich eine natuerliche Kalkbruecke gebildet von 300m Laenge, die vom Rio Cahabon unterspuelt wurde.
DSCN0387.jpg
DSCN0388.jpg
Semuc beinhaltet viele kleine Sinterterrassen, wo man wunderbar baden kann. Ausserdem eigenen sich die Wasserfaelle von zum Teil bis zu 20m als Super-Sprunggelegenheiten ins kuehle Nass.
DSCN0412.jpg
DSCN0378.jpg
RSCN0446.jpg

Posted by Tikenjah 06:38

Tikal

sunny

Tikal ist das groesste Zeremonialzentrum des Mayalandes und befindet sich inmitten der Urwaelder des Peten.
Tikal bedeutet, der Ort an dem die Stimmen ertoenen!

Um 3.30 Uhr morgens, sind wir aufgestanden um mit dem Bus nach Tikal zu fahren. Die 1,5 Stunden von Flores aus (was uebrigens aussieht wie Lindau) waren schnell vorbei bei unserer Muedigkeit.
Voellig im Dunklen marschierten wir mit einer Gruppe von 30 Personen in Richtung Tempel IV, um den Sonnenaufgang von dort mitzuerleben.
Die Sitztribuene war 65m ueber der Erde. Wir sassen also genau ueber den Baumkronen um den Geraueschen der Tieren zu lauschen.
Puenktlich zu Sonnenaufgang, meldeten sich einige Affen und Voegel zu Wort. Es war Wahnsinn, diese Geraeuschkulisse.
Ab und zu hat man dann im Nebel eine Maya-Pyramide durchschimmern sehen (what a mystic).
DSCN0610.jpg
Nachdem wir wieder nach unten gesteigen waren, fing unsere Tour erst richtig an. Wir machten einen kompletten Rundgang mit dem Guide, durch die grosse Maya-Staette.
Immerwieder kreuzten Affen, Nasenbaeren und andere Tiere den Weg. Den ganzen Urlaub schon, waren wir auf der Suche nach einem Tucan, der so ganz typisch aussieht. In Tikal sind wir fuendig geworden.
DSCN0499.jpg
Der Gran Plaza beinhaltet die Tempel I und II, wobei der Tempel I ( Temple of the Jaguar) das Wahrzeichen der ganzen Mayakultur ist.
DSCN0589.jpg
Links und rechts der Tempel, liegt die noerdliche und suedliche Akropolis.
DSCN0596.jpg
DSCN0512.jpg
Tikal ist eine sehr vielfaeltige Mayastaette, zudem sie Natur und Kultur vereint.
DSCN0595.jpg

Posted by Tikenjah 06:51

Belize

Nach dem wir uns wieder einmal schweren Herzens von einem wunderbaren Land verabschiedeten, ging es auf ins naechste.
SSCN0703.jpg
Der Grenzformalitaeten waren wie immer mal eine schnelle Sache und wir schwangen uns von der Grenze in den naechsten Ort San Ignacio.
San Ignacio ist ein kleiner Ort, indem man viele Aktivitaeten unternehmen kann. z.B. bieten sie dort Hoehlentouren und vieles mehr. Wir haben uns vorher im Reisefuehrer schon erkundigt ueber eine gewisse ATM-Tour. Diese Tour beinhaltet die Erkundung einer einzigartigen Hoehle, in der man Artefakte von der Maya-Welt gefunden hat. Hoehlen waren fuer die Mayas immer ein Zugang zur Unterwelt, wo sie Rituale und Zeremonien abhielten.
Diese Hoehle steht streng unter archaeologischem Schutz und darf nur von 2 Agenturen angeboten und durchgefuehrt werden.
Ausgeruestet mit Helmen und Lampen ging es los.
SSCN0702.jpg
Schon nach den ersten paar Metern war Schluss mit laufen. Also hinein ins kalte Nass und schwimmen mit Helm und Lampe.
Es war wahnsinnig aufregend, in diese Hoehle hinein zu schwimmen. Es wechselte immer wieder zwischen klettern und schwimmen.
Nach einer halben Stunde kamen wir da an, wo wir sollten.
Am Boden waren ueberall Tontoepfe und Skelette verstreut. Echt gruselig!
SSCN0704.jpg
SSCN0752.jpg
SSCN0706.jpg
Nach etwa 3 Stunden wurde es langsam auch ein wenig kalt und wir verliessen wieder die Hoehle in der selben Prozedur wie schon auf dem Hinweg.
Dieser Trip war wirklich Wahnsinn. Die Preise in Belize sind zwar auch der Wahnsinn aber das war es wert!
SSCN0710.jpg
Am naechsten Tag besuchten wir noch die Maya-Staetten von Caracol.
SSCN0708.jpg
SSCN0707.jpg

Posted by Tikenjah 16:56

Barrier Reef und Caye Culker

Nachdem wir noch in Placencia zwei Tage verbracht haben, sind wir zurueck nach Belize City um von dort aus nach Caye Culker mit dem Boot zu fahren.
Wir suchten uns erstmal wieder eine Huette am Meer.
DSCN0699.jpg
Hier ist wieder mal alles slow motion!
Am zweiten Tag machten wir eine Schnorcheltour im Barrier Reef.
Das Meer hat hier eine unglaubliche Farbe.
SSCN0746.jpg
Wir machten 3 Stops an verschiedenen Korallenriffen und schnorchelten mit Riesen-Rochen.
Schon ein komisches Gefuehl, wenn einen die Rochen streifen!
Steve Irwin lives:
SSCN0747.jpg
SSCN0745.jpg.
Morgen werden wir noch eine andere Schnorcheltour machen, wo man Haie und Schildkroeten sehen kann.

Posted by Tikenjah 17:21

(Entries 36 - 40 of 44) « Page .. 3 4 5 6 7 [8] 9 »